Flexi Navigation Flexi Navigation
Es gibt viel zu viele Jugendliche, deren Behandlung endet, sobald sie ihr individuelles Normalgewicht (weight restoration) mehr oder weniger wieder erreicht haben. Die Eltern, die (in Phase 1) die Verantwortung für die Ernährung ihres Kindes übernommen und ihr Kind vor übermäßigem Sport und Erbrechen bewahrt haben, werden plötzlich aufgefordert, sich zurückzuziehen.
Ausschnitte von Kapitels 10 des Buches "Anorexia and other eating disorders – how to help your child eat well and be well" von Eva Musby. Dieses Kapitel ist besonders wichtig, da Phase 2 der Behandlung oft nur unzureichend durchgeführt wird.
Unser Netzwerk ist für den Deutschen Engagementpreis 2022 nominiert! Der Deutsche Engagementpreis ist der Preis der Preise für freiwilliges Engagement in Deutschland! Vorgeschlagen hat uns das startsocial Team, den für diesen Preis können jedes Jahr nur Preisträger:innen anderer Engagementpreise nominiert werden. Die Teilna...
Wir tragen hier alle deutschsprachige Ressourcen zu familien- und evidenzbasierten Behandlungen zusammen, die wir finden können. Wir werden hier und da auch auf leicht verständliche englischsprachige Informationen verweisen.
Das Buch "Anorexia and other Eating Disorders: how to help your child eat well and be well" wird in den besten Fachzentren in Großbritannien, den USA und anderen englischsprachigen Ländern empfohlen.
Eva Musbys Buch kann man inzwischen als eBook in einer automatisierten Übersetzung bei der Autorin erhalten.
Im Gespräch mit Rüdiger Retzlaff bei Heidelberger Systemische Interviews geben Stamatoula Voulgari und Julian Baudinet, zwei sehr erfahrene Mitglieder des Maudsley Centre for Child and Adolescent Eating Disorders in London, Einblicke in die Grundhaltungen und Prozessphasen des erfolgreichen Behandlungsmodells.
Familien- und evidenzbasierte Behandlungsmethoden erfolgreich im Einsatz  Weltweit  Australien  Deutschland  Finnland  Grossbritannien  Liechtenstein  Schweiz  Spanien  USA Familienbasierte Behandlungsansätze entwickeln sich zur Zeit weltweit zu einem Standard bei Essstörungen. Diese Behandlung...
Ein effektiver Ansatz zur Behandlung von Anorexie und anderen Essstörungen FBT ist die Abkürzung für "Family Based Treatment" (Familienbasierte Behandlung). Im angelsächsischen Sprachraum (Großbritannien, USA, Kanada, Australien, Neuseeland) ist FBT als effektiver Behandlungsansatz in den letzten 30 Jahren zu einem Standard bei Essstörungen geworden.
Die Sicht auf die Anorexia nervosa hat sich verändert. Mit hartnäckigen Vorurteilen in Bezug auf diese schwere Erkrankung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen muss dringend aufgeräumt werden. Neben psychischen Faktoren rücken Veranlagung und Stoffwechsel als mögliche Ursachen in den Vordergrund. Das hat weitreichende Folgen für die Therapie.
Das E.A.T.-Team ist eine kleine Gruppe engagierter Mütter und Therapeutinnen, die im Raum Liechtenstein und Ost-Schweiz leben und arbeiten und deren Webseite eine wertvolle Ressource mit vielen wertvollen Hinweisen ist.
FEAST (Families Empowered And Supporting Treatment for Eating Disorders) ist eine international tätige Non Profit Organisation, die sich der Erforschung und Behandlung von Essstörungen mit familienbasierten Ansätzen widmet.
Dieses Video hat so vielen Eltern geholfen, zu beginnen, ihr Kind zu verstehen. Es ist nicht so, dass dein Kind nicht essen will, es kann es nicht.  Als liebende Mutter oder als liebender Vater kannst Du es ihm ermöglichen, trotz seiner Angst zu essen.
FEAST betreibt mit "Around The Dinner Table" ein v.a. englischsprachiges Elternforum für Eltern, die Ihren Kinder mit modernen Behandlungsansätzen und viel Engagement selbst helfen. Zum Teil findest Du auch deutschsprachige Themen und Unterstützung.
Mit freundlicher Genehmigung der Autorin und des Verlages veröffentlichen wir an dieser Stelle eine Leseprobe aus dem Buch "FBT überleben" von Maria Ganci, dem ersten FBT-Buch, das für Eltern auf Deutsch erschienen ist.
Mitte Mai haben wir eine freudige Nachricht aus Berlin erhalten: Wir haben die Jurymitglieder des startsocial-Wettbewerbs mit unserem Anliegen und unserem professionellen Vorgehen überzeugt und sind in der startsocial-Bundesauswahl! Die Berater-Jury hat uns attestiert, dass wir im letzten halben Jahr deutliche Fortschritte in der Beratungsphas...
Schon mit 10 Jahren steht Emily in der Gefahr, in eine Magersucht zu rutschen. Durch das Engagement ihrer Eltern und eine neue Therapieform konnte das Schlimmste verhindert werden.
Hier sammeln wir für Euch deutschsprachige Webseiten, die über FBT informieren. Solltest du weitere Webseiten kennen, die in deutscher Sprache über die Behandlungsmethode FBT berichten, dann lass uns die Adressen der Webseiten bitte zukommen!
Endlich! In den letzten Jahren hat zum Wohle von Betroffenen und deren Angehörigen ein Paradigmenwechsel in Bezug auf Forschung und Behandlung von restriktiven Essstörungen und deren Behandlung begonnen. In einem sehr fundierten und trotzdem leicht verständlichen Fachvortrag (Video ca. 100 Minuten) stellt Prof. Dr. med. Beate Herpertz-Dahlmann aktuelle Ergebnisse aus der Grundlagenforschung vor.
In einem sehr fundierten und trotzdem leicht verständlichen Fachvortrag (Video ca. 100 Minuten) stellt Prof. Dr. med. Beate Herpertz-Dahlmann aktuelle Ergebnisse aus der Grundlagenforschung vor. Es geht zum Beispiel um genetische und neurobiologische Aspekte und um die Bedeutung der Darm-Gehirn-Interaktion bei Anorexia nervosa, die vielleicht in nicht allzu ferner Zukunft neue Perspektiven eröffnen können.
Eva Musby hat sehr gute und hilfreiche Anleitungen für die Durchführung einer familienbasierten Behandlung erstellt, die von Eltern, Ärzten und Therapeuten, kostenfrei genutzt und weitergegeben werden dürfen: die "Helpsheets".
Hier findet ihr den Link zu einem guten und ausführlichen Bericht in der FAZ über FBT als effektive und wirkungsvolle Behandlungsmethode bei Anorexie.
Als Mutter einer Patientin und selbst Klientin bei Dr. Liechti, vermittelt das vorliegende Buch mir ein tiefes Wissen im Umgang mit der Krankheit und über Ressourcenstärkung von Familie und Umfeld der Magersucht-PatientInnen.
Motivation ist der Prozess, der zielgerichtetes Verhalten auslöst, steuert und aufrechterhält. An diesem Prozess sind biologische, emotionale, soziale und kognitive Kräfte beteiligt, welche Verhalten aktivieren. Im Grunde ist Motivation das, was uns zum Handeln antreibt. In Bezug auf Essstörungen, bezieht sich der Begriff Motivation im Allgemeinen auf den inneren Antrieb, Genesung zu erreichen oder aufrechtzuerhalten.
Eva Musby lebt in Großbritannien und beschäftigt sich mit der Behandlung von Essstörungen seit ihre Tochter im Alter von 10 Jahren daran erkrankt ist. Teile der Webseite sind von einer Mutter ins Deutsche übersetzt worden.
Die Autorin und betroffene Mutter Harriet Brown berichtet sehr ausführlich über den Weg ihrer Familie aus der Magersucht heraus - mit Hilfe einer FBT Behandlung. Derzeit ist das Buch leider nur antiquarisch erhältlich, eine Neuauflage ist laut Verlag nicht geplant. Auch als eBook ist es bei Amazon und anderen Anbietern inzwischen nicht mehr erhältlich. Wir haben Leihexemplare, bitte melden wer Interesse hat!
Die Geschichte einer Familie und einer FBT Behandlung aus Australien. Amanda Websters Sohn erkrankte im Alter von 11 Jahren an Anorexie, schnell magert er ab und Zwänge und Obsessionen bestimmen sein Leben.
Als Elternnetzwerk wollen wir den Erfahrungsaustausches zwischen Fachkräften, Eltern und Angehörigen, deren Kinder an einer restriktiven Essstörung erkrankt sind, fördern und etablieren. Es kann ein erleichterndes, hilfreiches Erleben für alle Beteiligten sein, mit gemeinsamem Wissen und Kommunizieren dem betroffenen Kind bei seinem Heilungsprozess beizustehen.
Im Rahmen des startsocial-Wettbewerbs, an dem der Vorstand aktuell teilnimmt, hatte das Elternnetzwerk nun seine offizielle "Social Media-Premiere" mit einem Bericht auf Facebook. Das wollten wir Euch nicht vorenthalten 😁
Das Elternnetzwerk Magersucht ist eine von 100 ehrenamtlichen Organisationen, die ein viermonatiges Coaching mit erfahrenen Fach- und Führungskräften gewonnen hat. startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements.
Das renommierte Helm Stierlin Institut in Heidelberg bietet im Mai/November 2022 ein Seminar für Fachpersonen als Einführung für die Maudsley Methode an. International gilt heute das Maudsley Model als die erfolgversprechendste Vorgehensweise bei Jugendlichen mit Magersucht, deren Wirksamkeit auch empirisch hervorragend bestätigt ist und weltweit als state of the art gilt.
Anorexia nervosa (AN) ist eine Erkrankung, die durch Einschränkungen von Lebensmitteln definiert wird und häufig zu Mangelernährung führt. Unterernährung betrifft jedes System des Körpers, und das Gehirn entgeht den Auswirkungen der Unterernährung nur selten.
Ich habe auf der kürzlich stattgefundenen International Conference on Eating Disorders in Chicago an einer Plenarsitzung teilgenommen. Das Thema war: Genesung von einer Essstörung. Wie definieren wir sie? Wie sieht sie aus? Und sollte sie immer im Mittelpunkt stehen? Während dieser Plenarsitzung sprach Anna Bardone-Cone, PhD, über die wesentlichen Komponenten der Genesung von einer Essstörung.
Das Thema Fearfood ist wohl ein Thema, das uns als Eltern ständig beschäftigt und an dem wir uns nicht selten die Zähne ausbeissen. So unterschiedlich die Anorexie bei jedem Kind verläuft, so unterschiedlich ist auch das jeweilige Fearfood. Es gibt Kinder, die nach Monaten noch immer vor dem Anblick einer Kartoffel in Schockstarre verfallen, während andere bereits wieder Eis und Schokolade essen.
Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass es bei dem Maudsley-Approach oder bei Family-Based Treatment (FBT) nur um die elterliche Kontrolle der Nahrungsaufnahme geht. Während Phase I von FBT von den Eltern verlangt, die vollständige Verantwortung für die Nahrungsaufnahme ihres kranken Kindes zu übernehmen, um ihm zu helfen, sein Gewicht wiederherzustellen, umfasst FBT auch zwei weitere sehr wichtige Phasen.
2020 war ein Jahr des Umbruchs. Neben allem anderen, womit wir uns beschäftigen mussten, hat jeder Kliniker, mit dem ich gesprochen habe, wahrgenommen, dass die Rate der Essstörungen in die Höhe geschossen ist. Die National Eating Disorders Association meldet einen monatlichen Anstieg der Anrufe bei ihrer Hotline um bis zu 78 %.
Im Allgemeinen mag ich es nicht besonders, in Bezug auf eine furchtbare Krankheit wie Anorexia nervosa die verharmlosende Bezeichnung AN  zu verwenden, aber es hat sich bei vielen unserer Familien so eingebürgert. Vielleicht erleichtert ihnen dieser geläufige Ausdruck die Auseinandersetzung mit einer Krankheit, die das Leben ihres Kindes - und damit auch ihr eigenes - "gekidnappt" hat und die jedes Gespräch zu Hause dominiert.
Maria-Christina Stewart, Ph.D., a FBT therapist from Zurich/Switzerland, will run a 4-week group for parents that will meet each week for 2 hours at an agreed-upon time (e.g., 10 am - 12 noon on Saturdays).
Mit freundlicher Genehmigung der Autorin und des Verlages veröffentlichen wir an dieser Stelle eine Leseprobe aus dem Buch "FBT überleben" von Maria Ganci.
Der menschliche Körper hat sich entwickelt, um sich vor Gefahren zu schützen. Die akute Stressreaktion, auch bekannt als die "Kampf oder Flucht"-Reaktion, beschreibt die physiologische Reaktion des Körpers auf eine wahrgenommene Bedrohung.
Schon vor über 10 Jahren hat Frau Prof. Dr. Beate Herpertz-Dahlmann, die sich schon sehr lange mit dem Thema Magersucht beschäftigt, in einer Studie an ihrer Klinik in Aachen festgestellt, dass die Rückfallquote bei den Patienten, die statt stationärer Behandlung in der Tagesklinik behandelt wurden, deutlich geringer war.
Es handelt sich um einen persönlichen Erfahrungsbericht, der keinen Anspruch auf Vollständigkeit in Bezug auf die im Krankenhaus angewendete Behandlungsmethode erhebt.
Mittlerweile sind über sechs Jahre vergangen und ich bin an dem Punkt angekommen, wo ich sagen kann, ich bin gesund und ich habe eigentlich alle Ziele erreicht, die damals auf meiner Liste standen.
Es ist nicht so, dass unsere Kinder nicht essen wollen, sie können es nicht. Eine Essstörung macht Essen wirklich furchtbar. Dein Kind ist nicht stur: Es ist voll von furchteinflößenden Gedanken und Empfindungen, wenn es mit Essen konfrontiert wird.
Meine Tochter war fast 16 Jahre alt, als ich merkte, dass etwas nicht stimmte. Sie war nie ein dünnes Mädchen gewesen, aber nie übergewichtig, so gerade richtig würde ich sagen.
Im Januar 2020 hat ein 'Family meal' (basierend auf der manualisierten Therapieform FBT) in einer Klinik auf deutschem Boden stattgefunden. In Berlin Mitte. In der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Ein großer Meilenstein!